„Riot – warum denn riot? Gibt es keinen deutschen Begriff dafür?“

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Fabien Jobard
Philippe Greif

Abstract

Für s u b \ u r b a n sprach Philippe Greif mit dem französischen Politikwissenschaftler Dr. Fabien Jobard über den Begriff riot, städtische Gewalt
und Konfliktlinien im aktuellen Forschungsstand zu diesen Themen. Fabien Jobard ist Directeur de recherche am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) und derzeit als Gastforscher am Zentrum Marc Bloch in Berlin. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Soziologie der Polizei und die Rechtsprechung. Zusammen mit David Waddington und Mike King ist er Herausgeber des 2013 erschienenen Sammelbandes Rioting in the UK and France. A comparative analysis.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Jobard, F. und Greif, P. (2016) ‚Riot – warum denn riot? Gibt es keinen deutschen Begriff dafür?‘, sub\urban. zeitschrift für kritische stadtforschung, 4(1), S. 131-142. Verfügbar unter: http://zeitschrift-suburban.de/sys/index.php/suburban/article/view/216 (Zugegriffen: 26September2018).
Rubrik
Debatte