Geographische Überlegungen in Zeiten der Pandemie

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Rogério Haesbaert

Abstract

Die planetarische Krise, die die Covid-19-Pandemie ausgelöst hat, ist mit Problemen geographischer Natur verwoben. Es ist notwendig, dass wir unsere Kategorien im Licht der aktuellen Geschehnisse in der Welt bewerten. Territorialität und Prozesse der Deterritorialisierung waren noch nie so relevant wie jetzt, im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Haesbaert, R. (2020) „Geographische Überlegungen in Zeiten der Pandemie“, sub\urban. zeitschrift für kritische stadtforschung, 8(3). Verfügbar unter: https://zeitschrift-suburban.de/sys/index.php/suburban/article/view/609 (Zugegriffen: 26September2020).
Rubrik
Magazin
Autor/innen-Biografie

Rogério Haesbaert

Rogério Haesbaert ist brasilianischer Humangeograph. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit den Verflechtungen zwischen Territorialisierung und Deterritorialisierung, Territorialität und Identität sowie Region und Regionalisierung.