Dialektische Methodologie vor dem Hintergrund planetarischer Urbanisierung Rezension zu Neil Brenner (2019): New Urban Spaces. Urban Theory and the Scale Question. New York: Oxford University Press

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Rabea Berfelde

Abstract

New Urban Spaces, die jüngste Monografie von Neil Brenner, ist eine anspruchsvolle Lektüre, die, so schlägt die Rezension vor, auf zweierlei Weise gelesen werden kann. Zum einen kann man durch Brenners Ausführungen die sich seit der Weltwirtschaftskrise der 1970er Jahre und dem Ende des fordistisch-keynesianischen Akkumulationsregimes kontinuierlich verändernde kapitalistische Raumproduktion nachvollziehen. Sein Buch fasst dabei sowohl die wichtigsten Mainstream-Theoretisierungen als auch die kritischen Debatten zusammen, welche diese Veränderung begleiteten. Zum anderen lässt sich New Urban Spaces auch als Exegese der Dialektik als Methodologie der kritischen Stadtforschung lesen und verstehen.


 

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Berfelde, R. (2020). Dialektische Methodologie vor dem Hintergrund planetarischer Urbanisierung: Rezension zu Neil Brenner (2019): New Urban Spaces. Urban Theory and the Scale Question. New York: Oxford University Press. sub\urban. Zeitschrift für Kritische Stadtforschung, 8(3), 257–261. https://doi.org/10.36900/suburban.v8i3.633
Rubrik
Rezensionen
Autor/innen-Biografie

Rabea Berfelde

Rabea Berfelde ist Politik- und Kulturwissenschaftlerin und forscht aktuell im Rahmen ihrer Dissertation zu Veränderungen urbaner Produktions- und Reproduktionsräume im Zuge des Plattformkapitalismus und der zunehmenden Finanzialisierung aller Lebensbereiche.