Stadt- und Elitesoziologie – Desinteresse oder Kooperation? Kommentar zu Ray Forrest, Sin Yee Koh und Bart Wissinks „Hyper-Spaltung in Städten und die ‚unmoralischen‘ Superreichen“

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Michael Hartmann

Abstract

Elite- und Stadtsoziologie zeichnen sich bislang dadurch aus, dass sie die Ergebnisse der jeweils anderen Disziplin weitgehend ignorieren. Dabei gibt es gerade in Hinblick auf die Debatte über die rasant gestiegenen Immobilienpreise in den Metropolen interessante und fruchtbare Verknüpfungsmöglichkeiten.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Hartmann, M. (2018). Stadt- und Elitesoziologie – Desinteresse oder Kooperation? Kommentar zu Ray Forrest, Sin Yee Koh und Bart Wissinks „Hyper-Spaltung in Städten und die ‚unmoralischen‘ Superreichen“. sub\urban. Zeitschrift für Kritische Stadtforschung, 6(2/3), 105–110. https://doi.org/10.36900/suburban.v6i2/3.428
Rubrik
Debatte
Autor/innen-Biografie

Michael Hartmann

Michael Hartmann ist Soziologe mit dem Schwerpunkt Eliteforschung.