Mit Rechten reden, zu Rechten forschen? Ein Widerspruch auf Einladung Kommentar zu Robert Feustels „Substanz und Supplement. Mit Rechten reden, zu Rechten forschen?“

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Regina Ammicht Quinn
Abstract

Der Text ist eine Antwort auf Robert Feustels „Mit Rechten reden, zu Rechten forschen?“. Er nimmt die beiden irritierenden Titelfragen als Irritation auf und stellt sie in den Kontext des Selbstverständnisses von Wissenschaft und des Verständnisses von „Realität“. Daran schließen sich zwei Vorschläge aus dem Bereich anwendungsbezogener Ethik an: Die Zuschreibung singulärer Identitäten als Gewalt zu verstehen und diese das Unterlassen dieser Zuschreibung für empirische qualitative Forschung als wissenschaftlichen und ethischen Imperativ zu setzen.

Artikel-Details

Rubrik
Debatte
Autor/innen-Biografie

Regina Ammicht Quinn

Regina Ammicht Quinn arbeitet zu grund- und anwendungsbezogenen Fragen der Ethik: Kulturethik, ethische Grundlagen kultureller Konflikte; Ethik und Sicherheit; Technikethik, ethische Fragen digitaler Technikentwicklung, insb. bei selbstlernenden Systemen; Gender-Diskurse; Religionen und Kulturen, Religionsfreiheit; ethische Fragen des demografischen Wandels.