Regionalentwicklung in Ostdeutschland – die humangeographische Perspektive Rezension zu Sören Becker / Matthias Naumann (Hg.) (2020): Regionalentwicklung in Ostdeutschland. Dynamiken, Perspektiven und der Beitrag der Humangeographie. Heidelberg: Springer Spektrum.

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Annegret Haase

Abstract

Der von Sören Becker und Matthias Naumann herausgegebene Band bietet einen breiten Überblick über die Entwicklung und aktuelle Lage in Ostdeutschland aus einer raumbezogenen und rauminteressierten Perspektive. Im Fokus der 38 Beiträge steht die humangeographische Perspektive. Der Band bietet eine Diagnose zum aktuellen Status Quo sowie zu Entwicklungen in Ostdeutschland in den vergangenen 30 Jahren.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Haase, A. (2020). Regionalentwicklung in Ostdeutschland – die humangeographische Perspektive: Rezension zu Sören Becker / Matthias Naumann (Hg.) (2020): Regionalentwicklung in Ostdeutschland. Dynamiken, Perspektiven und der Beitrag der Humangeographie. Heidelberg: Springer Spektrum. sub\urban. Zeitschrift für Kritische Stadtforschung, 8(3), 267–272. https://doi.org/10.36900/suburban.v8i3.640
Rubrik
Rezensionen
Autor/innen-Biografie

Annegret Haase

Annegret Haase ist Stadtsoziologin und arbeitet u. a. zu nachhaltiger Stadtentwicklung, sozial-räumlicher Differenzierung und Stadtumwelt-Themen.