Blickpunkte austesten: Forschung inmitten von Kindheiten und anderen Umständen Rezension zu Peter Kraftl (2020): After Childhood. Re-thinking environment, materiality and media in children’s lives. London: Routledge.

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Dana Ghafoor-Zadeh

Abstract

Das Leben von Kindern als verbunden mit ihrer Umwelt zu verstehen, ist gegenwärtig ein wichtiger Ausgangspunkt für Kindheitsforscher_innen. Peter Kraftl testet in seinem Buch After Childhood. Re-thinking environment, materiality and media in children’s lives Möglichkeiten aus, diese Verbundenheit von Kindheiten aus verschiedenen Perspektiven und unter unterschiedlichen, teils krisenhaften Umständen zu untersuchen. Auf Grundlage transdisziplinärer Zusammenarbeiten erweitert er dabei konzeptuell, methodisch und stilistisch die geografische Kindheitsforschung und schafft neue Blickwinkel für diverse Fachrichtungen.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Ghafoor-Zadeh, D. (2021). Blickpunkte austesten: Forschung inmitten von Kindheiten und anderen Umständen: Rezension zu Peter Kraftl (2020): After Childhood. Re-thinking environment, materiality and media in children’s lives. London: Routledge. sub\urban. Zeitschrift für Kritische Stadtforschung, 9(3/4), 375–379. https://doi.org/10.36900/suburban.v9i3/4.715
Rubrik
Rezensionen
Autor/innen-Biografie

Dana Ghafoor-Zadeh

Dana Ghafoor-Zadeh forscht im Bereich Humangeographie mit dem Schwerpunkt Children's Geographies und Stadtgeographien.