Zum Inhalt springen

Bd. 10 Nr. 2/3 (2022): Die intime Stadt – Kulturen queerer Verbindung

Abstract

Es ist praktisch ein Allgemeinplatz – im Alltagswissen ebenso wie in der Stadtforschung – Anonymität als konstitutiv für städtische Beziehungen und Interaktionen zu verstehen. Was aber passiert, wenn wir stattdessen Intimität zum Ausgangspunkt der Betrachtung von Stadt machen? Diese Frage haben Jan Hutta, Nina Schuster und Ben Trott für diesen Themenschwerpunkt aufgegriffen. Hierzu gibt es wie gewohnt vielfältige Beiträge in den Rubriken Aufsatz, Debatte, Magazin und Rezensionen.

Komplette Ausgabe Veröffentlicht:

Heft online lesen: sub\urban, Bd. 10 Nr. 2/3 (2022): Die intime Stadt – Kulturen queerer Verbindung

Einleitung

Aufsätze

Debatte

Magazin

Rezensionen